Gabriel Wibmer

Gabriel Wibmer

Geburtstag: 14. Juni 2002

Wohnort: Kals am Großglockner (AUT)

Disziplin: Downhill, Street-Trial-Bike

--

Gabriel Wibmer ist ein Multitalent auf zwei Rädern, der mit enorm viel Leidenschaft sowohl Kreativität also auch Leistungswillen und Speed auf dem Bike vereint.  Bereits im Alter von 5 Jahren nahm der sympathische Österreicher an Motorcross Rennen teil und entwickelte sich seither immer weiter. Mit 8 Jahren stieg Gabriel auf Moto und Bike Trials um, bis er mit 12 Jahren seine Leidenschaft für Downhill entdeckte. Beim iXS European Downhill Cup in Leogang gewann er als Zuschauer erste Einblicke in die Welt des Downhills und war gleich hin und weg. Er begann sich mit dem Sport intensiver zu beschäftigen und es zeigte sich recht schnell, dass die Schnelligkeit und der damit verbundene Adrenalinkick, genau das Richtige für ihn ist. 

Es dauerte nicht lange bis Gabriel einige Erfolge für sich verzeichnen konnte. 2016 krönte er sich in der U15 Kategorie bei den iXS International Rookies Championships in Serfaus-Fiss-Ladis inoffiziell zum Weltmeister dieser Altersklasse. Im vergangenen Jahr konnte Gabriel seine tolle Entwicklung nochmals bestätigen als er bei der Österreichischen Meisterschaft in Innsbruck den Titel in der U17 einfahren konnte und dabei fuhr er stets schnellere Zeiten als die Topfahrer der U19. Aber auch außerhalb seines Heimatlandes hat Gabriel bereits auf sich aufmerksam gemacht: ein 3. Platz in Spicak, Tschechien, beim U17 iXS European Downhill Cup konnte sich durchaus sehen lassen.

Seine rasante Entwicklung im Downhill lässt sich sicherlich auch mit seiner Erfahrung im Moto-Bereich mit den hohen Geschwindigkeiten und im Trial-Bereich mit hohen Anforderungen an die Geschicklichkeit begründen. Beide Disziplinen, die er nach wie vor zwischendurch ausübt, beinhalten Elemente, die im Downhill dazu beitragen eine ausgezeichnete Bikekontrolle bei hohen Geschwindigkeiten zu bewahren. Ist der 17-Jährige mal nicht auf seinen Bikes unterwegs, findet man ihn womöglich auf dem Trampolin, wo er mit selbstgebauten Trampolinbikes an neuen Tricks arbeitet.

Seine Kreativität auf dem Bike lebt er in den sozialen Medien aus, wo er bereits zehntausende Fans erreicht. Auf YouTube zählt er bereits fast 50.000 Abonnenten, während auf Instagram bereits fast 90.000 Follower ihm beim Biken zuschauen. 2019 wird für Gabriel sehr spannend, da er sowohl iXS European Downhill Cup als auch im UCI Junioren Weltcup fahren wird und sich die Strecken mit seinen Vorbildern Loic Bruni und Rachel Atherton sowie weiteren Top-Athleten teilen wird.